Im Küchenparadies


Meine zweite Reise führt mich nach Köln.

Abbildung: Karte der InterviewtourIch stehe vor diesem schönen und sehr großen Möbelhaus. In der Eingangshalle schaut man direkt auf einen gläsernen Aufzug, damit steuere ich die Küchenausstellung an. Klaudia ist Küchenplanerin und gerade mit einigen Kunden beschäftigt. Ich warte und begrüße sie dann mit einer lieben Umarmung.

Auch wir sind uns vorher schon auf einigen Treffen begegnet und mittlerweile gute Freunde geworden. Ihre Kollegen schauen mich etwas verwundert an, wie ich später erfahre dachten sie ich wäre von der Presse.

Wir entschließen uns in die Kantine zu gehen, holen etwas zu trinken und nehmen dann an einem der vielen Tische Platz.

Während Klaudia mir von ihrer Krankheitsgeschichte erzählt gehen Leute vorbei, Geschirr klappert, einige Kinder laufen herum und trotzdem bekomme ich von all dem nichts mehr mit. Klaudia hat in den letzten Jahre ihres jungen Lebens so viele Höhen und Tiefen durchlebt, dass ich vor Spannung gar nicht merke wie schnell die Zeit vergeht.

Eine selbstbewusste Frau strahlt mich an, ich merke wie viel Spaß sie an ihrer Arbeit hat und bin beeindruckt von dieser positiven Ausstrahlung.

Nach einem weiteren tollen Interview bin ich gespannt darauf wie die Reise weiter geht …

Schlagwörter:

Bisher 2 Kommentare.

  1. Heike Hanswillemenke-Schlüter sagt:

    Bericht Nr.2 !!!
    Wieder interessant geschrieben!

    Auch hier möcht ich gerne mehr erfahren!!!

    Aber ich muss mich wohl noch ein bißchen gedulden! 🙁

  2. Klaudia sagt:

    es war echt spannend, aber jetzt bin ich noch mehr auf das Interview gespannt.

    Später wollten meine Kollegen unbedingt wissen, warum die Presse da war, warum ich interviewt worden bin, es war echt lustig 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.