An der luxemburgischen Grenze


Konz, eine Stadt im Landkreis Trier-Saarburg, ist heute mein Ziel.

Abbildung: InterviewtourDas Haus von Otmar ist leicht zu finden und liegt an einem Wendehammer am Ende einer Straße. Otmar sitzt im Rollstuhl, seitdem er einem schweren Autounfall hatte.

Er erzählt sehr offen darüber, was über die letzten Jahrzehnte alles passiert ist. Sein Leben hat sich von jetzt auf gleich total verändert. Er ist heute froh ein Stoma zu haben, da er so viel mehr Zeit mit seiner Familie verbringen kann und es leichter ist Hobbys nachzugehen.

Otmar führt mich durch seinen Garten, den er liebevoll angelegt hat. Ich finde es toll, was er alles erreicht hat und wie gut er seine jetzige Situation meistert.

Nun werde ich mich auf den Weg nach Trier machen und die Gelegenheit nutzen mir die Stadt anzusehen.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.