Glossar – Stichworte kurz und knapp erklärt


Anus Praeter ist eine veraltete Bezeichnung für das Stoma.

Die Bildung der analen Öffnung und der Anschluß des Dickdarms daran wird auch als Durchzugs-Operation bezeichnet.

Ein Handbike ist vergleichbar mit einem Fahrrad, wird aber allein durch die Kraft der Arme angetrieben. Otmar benutzt ein Handbike, das an seinen Rollstuhl angekuppelt werden kann.

Katheterisieren bedeutet, dass die Blase über einen durch die Harnröhre eingeführten Katheter entleert wird, wenn die Blase sich nicht oder nicht vollständig von alleine entleeren kann.

Der Begriff Kaudale Regression fasst mehrere vorhandene Fehlbildungen im Unterbauch und darunter zusammen. Gemeinsames Merkmal sind eine Analatresie und das Fehlen des Kreuzbeins. Die Fehlbildungen können unterschiedlich stark ausgeprägt sein.

Kontinenz ist die Fähigkeit, Stuhl oder Urin einzuhalten und zu einem selbst gewählten Zeitpunkt auszuscheiden. Geht diese Fähigkeit verloren, spricht man von einer Inkontinenz.

Tetraplegie bezeichnet eine Querschnittlähmung im Halswirbelbereich, bei der neben dem Rumpf sowohl Beine als auch Arme betroffen sind.

Fachärzte für Proktologie
beschäftigt sich mit den Erkrankungen des Enddarms.

Fachärzte für Urologie beschäftigen sich mit harnbildenden und harnableitenden Organen wie der Niere und der Harnblase, aber auch mit der Prostata und den übrigen Geschlechtsorganen des Mannes.