Selbsthilfe für Stomaträger

Das Stoma ist in unserer Gesellschaft noch immer eine tabuisierte Behinderung, kaum jemand spricht offen darüber. Aber wen kann ich Fragen und an wen kann ich mich wenden, wenn es mich plötzlich selbst betrifft? In der Selbsthilfe haben sich Stomaträger zusammen geschlossen und unterstützen sich und andere durch unabhängige und neutrale Beratung und Information, aktiven Erfahrungsaustausch und als Interessenvertreter in Gremien und Verbänden.


Selbsthilfe im Internet

Elke hat nach ihrer Operation Kontakt zu Stomaträgern gesucht und gefunden. Im Internet ist das Stoma-Forum ein Treffpunkt für Stomaträger und Angehörige aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Im Erfahrungsaustausch mit anderen erhält sie Antworten auf viele Fragen und Tipps für den Alltag mit ihrem Stoma. Und auch aufmunternde Worte, wenn es ihr einmal nicht so gut geht.

Die Selbsthilfe Stoma-Welt e.V. ist aus einer privaten Internet-Initiative von und für Stomaträger entstanden. Mit dem Stoma-Forum (www.stoma-forum.de) stellt der im Jahr 2010 gegründete Selbsthilfeverein die größte Plattform zum Erfahrungsaustausch für Stomaträger und deren Angehörigen im deutschsprachigen Internet bereit.

Die Selbsthilfe im Internet wird immer beliebter, quer durch alle Generationen. Eine wichtige Rolle spielt dabei, dass Selbsthilfe-Foren, Chats und andere Formen der virtuellen Selbsthilfe jederzeit erreichbar sind, egal ob vom PC, Notebook oder einem Smartphone.


Selbsthilfegruppen

Aber auch der Kontakt zu Betroffenen vor Ort ist Elke wichtig. In einer Selbsthilfegruppe trifft sie sich einmal im Monat mit anderen Stomaträgern aus ihrer Stadt und der Umgebung. Auch hier steht der Erfahrungsaustausch und die gegenseitige Unterstützung im Vordergrund.

Mit mehr als 300 lokalen Selbsthilfegruppen für Stomaträger und Darmkrebs-Betroffene ist die Deutsche ILCO e.V. (www.ilco.de) in vielen Regionen Deutschlands vertreten.

Bei der Suche nach einer Selbsthilfegruppe am eigenen Wohnort sind Selbsthilfekontaktstellen eine wichtige Anlaufstelle. Kontaktstellen vor Ort sind in den roten Adressen der NAKOS aufgeführt.